Montag, 4. Dezember 2017

ADHS? Kinder unter dem Gleichgewichts Prinzip von Yin und Yang betrachtet.


ADHS?
Kinder unter dem Gleichgewichts Prinzip von Yin und Yang betrachtet.
Yang steht für Wärme, Energie und alles Sichtbare am Menschen.
Yin steht für Kälte, für flüssiges und alles Unsichtbare am Menschen.
Und optimale Gesundheit herrscht vor, wenn wir uns im Gleichgewicht von Wärme und Kälte befinden-
Die Chinesische Medizin geht davon aus dass Kinder bis etwa zu ihrem 7. Lebensjahr noch unreif, ihre Organe noch nicht voll ausgereift sind. Verdauungstrakt und Atmungswege sind besonders anfällig. Natürliche Kost, hauptsächlich gekochtes Gemüse unterstützen den Reifungsprozess. Gemieden werden sollte zu viel abkühlende Kost, diese würde das Verdauungsfeuer schwächen und den Reifeprozess verlangsamen.
Bei den typisch unruhigen ADHS Kinder finden wir oft ein übermäßiges Hitzeempfinden, sie sind nicht nur unruhig, sondern auch unklar im Denken. Alles läuft zu schnell. Meist fällt es schon früh auf das sie rote Ohren oder ein rotes Gesicht haben. Das Hitzebarometer zeigt rot. Bei zu viel Wärme in uns entsteht im Körper Stress. Obwohl in unserem Leben eigentlich gerade nichts aufregendes passiert entsteht über zu viel Wärme in uns Unruhe und Nervosität.
 Sind Kinder zu warm angezogen entsteht zu viel Hitze im Inneren diese löst Unruhe aus, auch neigen die Kinder dann zu Schreiattacken und es geht ihnen besser wenn sie kühles Wasser zu trinken bekommen und die zu warme Kleidung ausgezogen wird.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen